Suche
Suche

Die Superkraft, die Disponenten brauchen: Interview mit Uwe Schwalenberg

Uwe-Schwalenberg-Ansprechpartner-Nordbleche

Uwe Schwalenberg ist 58 Jahre alt und arbeitet seit ca. 1,5 Jahren bei Nordbleche als Disponent. Wir haben ihm ein paar Fragen gestellt, um uns einen Einblick in seinen  Beruf und seinen Arbeitsalltag zu verschaffen.

 

Welche Aufgaben hat man als Disponent?

Uwe: „Als Disponent bin ich für die Planung von Touren und die Einteilung der Fahrzeuge und Fahrer unter Berücksichtigung der gesetzlichen Bestimmungen verantwortlich. Zusätzlich ist die Überwachung des Fuhrparks und die Planung von Reparaturen und Wartungen der Fahrzeuge Teil meiner Aufgaben.“

Wie sieht ein typischer Arbeitsalltag bei dir aus?

Uwe: „Mein typischer Arbeitsalltag besteht neben der Tourenplanung auch aus dem Erstellen von Versandpapieren und dem Überwachen der Abläufe auf den Touren. Hier ist eine enge, ständige Kommunikation mit den Kunden sowie auch den Fahrern notwendig.“

Welche Fähigkeiten sollte man in diesem Beruf besitzen?

Uwe: „Organisatorisches Talent für die Planung der Touren ist in diesem Beruf besonders wichtig. Außerdem sollten Disponenten gute geografische Kenntnisse besitzen, um eine effiziente Routenplanung durchführen zu können.“

Wie bist du auf Nordbleche gestoßen und warum hast du dich hier beworben?

Uwe: „Auf Nordbleche bin ich tatsächlich über Facebook gestoßen. Mich hat es gereizt, meine Erfahrungen in einem jungen Unternehmen mit einbringen zu können. Da Nordbleche ein aufstrebendes Unternehmen ist, welches in den letzten Jahren ein starkes Wachstum erlebt hat, habe ich dies als attraktive Möglichkeit gesehen und mich somit hier beworben.“

Wenn du eine Superkraft hättest, die dir bei deiner Arbeit als Disponent helfen würde, welche wäre das?

Uwe: „Ich würde auf jeden Fall die hellseherischen Fähigkeiten wählen. So könnte ich Staus oder Baustellen bereits vorhersehen und dies entsprechend bei der Planung berücksichtigen. Gerade im Bereich des Transports kann es schnell passieren, dass eine unvorhergesehene Situation die Planung komplett durcheinanderbringt und man schnell improvisieren muss. Wenn man jedoch vorab die entsprechenden Informationen hätte, könnte man sich besser darauf einstellen und die Planung anpassen.“

Wenn du dir einen Prominenten als Lkw-Fahrer aussuchen könntest, welcher wäre das und warum?

Uwe: „Da käme für mich kein Prominenter infrage. Wir haben so tolle Fahrer auf den Fahrzeugen. Die verstehen ihr Handwerk und sind für uns unverzichtbar. Kein Prominenter dieser Welt könnte diese Fahrer fachlich oder auch menschlich ersetzen.“

Danke Uwe, dass du uns ein paar Fragen beantwortet hast. Wir freuen uns auf eine weiterhin tolle Zeit mit dir als Teil unseres Teams! 

Teilen Sie diesen Beitrag

Mehr zu entdecken

Ausbildung Evelin und Finja
Karriere

Ausbildung bestanden! Wie geht es für Evelin und Finja nun weiter?

Evelin (20 Jahre) und Finja (20 Jahre) haben kürzlich erfolgreich ihre Ausbildung bei Nordbleche abgeschlossen. Evelin absolvierte eine dreijährige Ausbildung zur Industriekauffrau, während Finja sich als Kauffrau im E-Commerce qualifizierte. Doch wie geht es für

Asbestentsorgung
Blog

Einblick in den Prozess der Asbestentsorgung

Immer wieder erreichen uns Anfragen zur fachgerechten Entsorgung alter, asbesthaltiger Bedachungen, die durch moderne Trapezbleche ersetzt werden sollen. Da die Asbestentsorgung ein komplexer und hochregulierter Prozess ist, der besondere Fachkenntnisse und eine strikte Einhaltung gesetzlicher