Nibbler (Knabber)

Scherwerkzeug für Blechbearbeitung

 

Der Knabber (auch Nibbler) ist ein Elektrowerkzeug, der für verzugsfreies Trennen mit Abfall und für Ausklinkarbeiten, zum Beispiel von Blechen, bestimmt ist. Das Trennwerkzeug (Schwerwerkzeug) besteht aus einem Stempel und einer Matrize.

Es haben sich drei Bezeichnungen für das gleiche Gerät eingebürgert, wobei der Ausdruck „Knabber“, der meistgebräuliche ist. Knabber gehören wie die Scheren, zu den blechverarbeitenden (Scher-)Werkzeugen, wobei Scheren überwiegend zum Besäumen der Bleche eingesetzt werden. Knabber hingegen stanzen die Schneidspur aus. Sie sind daher geeignet zum Trennen von Blechen und zum Ausarbeiten von Ausschnitten.

Das Stanzwerkzeug besteht aus der feststehenden Matrize und dem sich hubförmig bewegenden Stempel.

Runde Stempel ermöglichen engste Kurven (kleine Radien) und der Abfall wird sichelförmig ausgestanzt. Rechteckige Stempel sind für dickeres Material in der Regel nachschleifbar. Die Breite der Schneidspur ergibt sich aus den Abmessungen des Stempels, sie kennzeichnet den Materialverlust, der beim Herausstanzen entsteht. Die Schnittspur ist im Gegensatz zur Schere frei von Verwerfungen des Werkstoffs. Ganz anders wie bei den Blechscheren, da dort immer die rechte Seite die Abfallseite ist. Es bilden sich bei Blechscheren und Kurvenscheren große Mengen an Abfall. Ebenfalls ist noch zu erwähnen, dass sich nur mit einem Knabber auch well- und trapezförmige Bleche schneiden lassen.

Innenausschnitte mit Schablone oder nach Anriss sind möglich, die erforderliche Vorbohrung muss jedoch dem Durchmesser der Matrize entsprechen. Die maximalen Materialschnittstärken sollten nicht überschritten werden. Das gilt insbesondere bei hochfesten Blechen.

Sein ideales Einsatzgebiet findet der Knabber bei Stahlblechen, Buntmetallblechen, Leichtmetallblechen und bei verschiedenen Kunststoffen

Käuflich zu erwerben sind komplette Knabbermaschinen (z.B. von Makita) die für regelmäßige Arbeiten mit Blech unverzichtbar sind. Für den gelegentlichen Einsatz bei einem Anschaffungswert von über 300€ ist dies jedoch verständlicherweise zu teuer, doch auch hier gibt es für Handwerker und Heimwerker die passende Lösung: Einen Bohrmaschinenaufsatz (Nibbleraufsatz) der schon für unter 50€ zu haben ist. Diesen können Sie hier direkt im Webshop erwerben.

 

 

Wichtiger Verarbeitungshinweis bei Trapezblech

Der Einsatz dieses Scherwerkzeuges wird für das Trennen von Trapezblechen dringend empfohlen, da ein Winkelschleifer (im Volksmund Flex(R) genannt) durch Funken und hohe Hitzeentwicklung weiträumig um die Schnittstelle Oberflächenbeschichtung und Verzinkung zerstört. Dies würde dann zwangsläufig zu Rost und stark beeinträchtigter Lebensdauer führen!

Sparen Sie nicht am falschen Ende! Weitere Informationen zur empfohlenen Bearbeitung von Trapezblech und anderen Profilen finden Sie auch in unserer FAQ.

Nibbleraufsatz, Blechknabber