Suche
Suche

Neuzugang bei Nordbleche: Auszubildender Mika Strebost

Seit August 2023 bereichert Mika Strebost (18 Jahre) unser Team als auszubildender Industriekaufmann. Mittlerweile arbeitet er schon knapp 3 Monaten bei uns.

Wie gefällt es ihm bislang? Wir haben ihn gefragt:

Wie bist du auf Nordbleche gestoßen?

Mika: „Auf Nordbleche bin ich durch die Agentur für Arbeit gestoßen.“

Mika-Strebost-Ansprechpartner-Nordbleche

Was waren deine ersten Eindrücke von Nordbleche, als du hier angefangen hast?

Mika: „Meine ersten Eindrücke waren, dass die Mitarbeiter hier alle super nett sind und viele Witze machen.“

Warum hast du dich genau für diesen Beruf entschieden?

Mika: „Ich wollte etwas im Büro machen, weil es mir besser liegt als etwas Handwerkliches. Der Beruf des Industriekaufmanns hat mich dabei am meisten angesprochen.“

Wie gefällt dir deine Ausbildung bislang? 

Mika: „Bis jetzt gefällt mir meine Ausbildung sehr gut. Mir gefällt besonders, dass hier alle respektvoll miteinander umgehen und Verständnis zeigen, wenn man etwas nicht sofort kann.“ 

Gibt es Fähigkeiten, die du während deiner Ausbildung verbessern oder erlernen möchtest?

Mika: „Ja, definitiv! Ich möchte auf jeden Fall mehr über alle Produkte lernen, damit ich die Kunden telefonisch, als auch persönlich vernünftig beraten kann.“

Vielen Dank Mika! Wir freuen uns auf eine weiterhin tolle gemeinsame Zeit mit dir.

Teilen Sie diesen Beitrag

Mehr zu entdecken

Ausbildung Evelin und Finja
Karriere

Ausbildung bestanden! Wie geht es für Evelin und Finja nun weiter?

Evelin (20 Jahre) und Finja (20 Jahre) haben kürzlich erfolgreich ihre Ausbildung bei Nordbleche abgeschlossen. Evelin absolvierte eine dreijährige Ausbildung zur Industriekauffrau, während Finja sich als Kauffrau im E-Commerce qualifizierte. Doch wie geht es für

Asbestentsorgung
Blog

Einblick in den Prozess der Asbestentsorgung

Immer wieder erreichen uns Anfragen zur fachgerechten Entsorgung alter, asbesthaltiger Bedachungen, die durch moderne Trapezbleche ersetzt werden sollen. Da die Asbestentsorgung ein komplexer und hochregulierter Prozess ist, der besondere Fachkenntnisse und eine strikte Einhaltung gesetzlicher