Ausbildungsplätze vor Ort – Azubis berichten Schülern

Holdorf, 17. Oktober 2011

 

Sich vor Schüler hinzustellen und einen Monolog zu führen, welche Ausbildungsplätze es gibt und was gefordert ist, ist nicht halb so wirksam als wenn ehemalige Schüler den nur wenig jüngeren Ex Mitschülern von ihrem Alltag berichten

 

Als Mit-Initiator der Ausbildungsoffensive Holdorf war es für Nordbleche selbstverständlich, am Projekttag „Azubis für Azubis“ teilzunehmen. Eigentlich müsste es ja „Azubis für mögliche zukünftige Azubis“ heißen. Denn darum ging es an diesem Tag, ja insgesamt bei der Ausbildungsoffensive.

 

„Fachkräftemangel und zurückhaltender Optimismus, was die Zukunft für den Arbeitsmarkt bringt, sind vielerorts zu spüren. Im Oldenburger Münsterland kommt hinzu, daß durch die generell eh schon geringe Arbeitslosigkeit und starke Wirtschaft der „Kampf um die Köpfe“ begonnen hat, und sich in Zukunft verstärken sowie in solchen Ballungsgebieten wie hier nochmals dramatisieren dürfte. Der Dienst an der Gesellschaft ist ein weiterer nicht wegzudenkender Aspekt. Denn: Wer jetzt ausbildet und diese Verantwortung ernst nimmt, profitiert nicht nur vom Ruf eines guten Ausbildungsbetriebes, sondern auch von hervorragend ausgebildeten Fachkräften.“ erklärt René Elsässer, Marketingleiter beim Trapezblech Hersteller Nordbleche.

 

Insgesamt 19 Unternehmen haben sich am vergangenen Donnerstag, 13. Oktober 2011, in der Aula der Schule eingefunden und mit Ständen, Infomaterial und aktuellen Auszubildenden präsentiert.

 

In Gruppen wurden insgesamt 10 Klassen (8. – 10. Klassen Haupt- und Realschule) für je eine Stunde in die Pausenhalle geführt, um sich bei den Azubis und Unternehmen zu informieren. Die anfängliche Scheu ist schnell gewichen, sicherlich nicht zuletzt durch die engagierten Auszubildenden sowie die Kontakte aus der Schulzeit. Denn es trafen nicht nur die Lehrer auf ehemalige Schüler, sondern auch die Azubis auf ehemalige, jüngere Mitschüler.

 

Neben den vielen Gesprächen mit den zukünftigen möglichen Lehrlingen und dem Elternnachmittag wurden vor Ort schon freiwillige Praktika vereinbart und Kontakte für Schulpraktika geknüpft.

 

Diese Veranstaltung soll erst der Auftakt sein für weitere Aktionen, denn das Potential für den Erfolg solcher Projekte und Aktionen ist sehr hoch!

 

Unterstützt wurde dieser Aktionstag von der Bürgerstiftung Holdorf. René Elsässer (HNB Nordbleche GmbH), der inzwischen alleine die Ausbildungsoffensive vorantreibt, freut sich über jede helfende Hand. Engagierte Unternehmer die ebenfalls schon jetzt an die Zukunft und den Mangel an Fachkräften denken, sind aufgefordert, sich an der Offensive zu beteiligen und mitzuwirken.

V.l.n.r.: Richard Zumloh (Sport Böckmann), Dr. Krug (Bürgermeister Gemeinde Holdorf), René Elsässer, Christopher Schulte (beide Nordbleche)

V.l.n.r.: Richard Zumloh (Sport Böckmann), Dr. Krug (Bürgermeister Gemeinde Holdorf),
René Elsässer, Christopher Schulte (beide Nordbleche)

 

<< zurück