Versand von Trapezblech

mit Nordbleche LKW oder Fremdspedition

So gern wir unsere Trapezbleche, Wellblech, Dachpfannenprofil, Zaunmatten und vieles mehr auch mit unseren Versandpartnern DPD und DHL verschicken wollen würden, so ist es auf Grund der Größe, Versandgewicht und besonderen Transportbedingungen nicht möglich. Hier ein paar Details die es zu beachten gibt, wenn wir oder eine Fremdspedition liefern.

 

Nordbleche Fuhrpark – Waren die Sie bei uns bestellt haben und mit Nordbleche LKW ausgeliefert werden, sind in nahezu allen Fällen eine Streckenbeiladung. Unsere Fahrer sind Berufskraftfahrer und liefern laut AGB bis zur Bordsteinkante.

Dies bedeutet, dass Grundsätzlich kein Anspruch besteht das die Ware auf den Hof, das Grundstück oder die Baustelle besteht. Dies wird nur deshalb betont, weil Kunden immer wieder mal dazu neigen, die Situation nicht ganz einschätzen zu können, ob ein gefahrloses Befahren möglich ist.

Wenn der Fahrer keinerlei Bedenken hat, obliegt es ihm das Grundstück zu befahren und wird es auch gerne tun. Doch die Entscheidung liegt in seinem Ermessen. Hier nutzen auch keine Anrufe in der Zentrale oder Beschwerden beim Chef – nur der Fahrer vor Ort kann entscheiden, ob er den Wagen rangieren kann oder nicht. Für auftretende Schäden an LKW, Ware oder örtlichen Gegebenheiten aber auch Terminverschiebungen der Folgelieferungen haften nämlich der Fahrer und Nordbleche. Wir bitten daher um Verständnis und Rücksicht auf den Fahrer.

 

Lieferung mit Fremdspedition – Haben Sie eine Fremdspedition für eine Terminlieferung beauftragt oder von uns beauftragen lassen, gelten hier ähnliche Grundsätze wie bei Lieferung mit dem Nordbleche LKW. Ansprechpartner ist in solchen Fällen auch die Spedition selbst, da Nordbleche höchstens als Mittler auftritt.

 

Beladung/Entladung – Sie haben jetzt die Möglichkeit, nach Absprache mit unserer Disposition oder den Verkäufern, eine kostenlose Staplerentladung zu beauftragen. Somit ersparen Sie sich weitere Kosten und den Arbeits- und Kraftaufwand. Wir liefern immer „Frei Bordsteinkante/Grundstückgrenze“, sofern nichts anderes mit uns vereinbart wurde. Der LKW-Fahrer ist nicht dazu verpflichtet die Ware am Endbestimmungsort abzuladen. Vor Ort kann jedoch mit dem Fahrer, dass Abladen am Bestimmungsort vereinbart werden – die Entscheidung dabei liegt aber ganz allein bei dem LKW-Fahrer!

 

Versandkosten – Der Versand mit einem Nordbleche LKW als Streckenbeiladung kostet in der Regel insgesamt brutto 229,10€ und setzt sich aus den Transportkosten und einer Mautpauschale zusammen. (Transport netto 175€ und 17,50€ netto Mautpauschale). Diese Preise sind natürlich auch von Bestellmenge und der Distanz zum Anlieferort abhängig.

Zum Vergleich: Der Versand mit einer Fremdspedition die zwar eine Terminlieferung ist, bezahlen Sie im Durchschnitt je nach Saison, Strecke und Ladung etwa 400-600€ netto! Und hier bedienen wir uns einer Frachtenbörse (TimoCom), so dass wir stets den idealsten Partner auswählen, ausgewählt aus Termin, Lieferung, Möglichkeiten und Preis.

 

Haben Sie Fragen? Wenden Sie sich jederzeit gerne an uns!